Schablonenerstellung

Anleitung der Schablonenerstellung für Matratzen mit Rundung

Herstellung einer Folienschablone

Zur Herstellung Ihrer neuen Matratze lesen Sie die Anleitung vorab sorgfältig durch. Führen Sie die Schritte exakt und sorgfältig aus. Um Ihre Schablone als verbindliche Vorlage zur Herstellung zu nutzen, notieren Sie bitte Ihren Namen und Ihre Telefonnummer auf der Folie.

Breiten Sie die Folie bzw. ein Papier ganzflächig auf dem Boden aus.
Anschließend legen Sie Ihre alte Matratze mit der Unterseite unten mittig auf. Achten Sie darauf, dass die Folie bzw. das Papier glatt ausgelegt ist und keine Falten wirft.

Zeichnen Sie möglichst mit einem dicken Filzstift exakt die Konturen Ihrer alten Matratze auf der Folie oder dem Papier nach. Der Stift sollte dabei möglichst parallel an der Kante entlang geführt werden. Schneiden Sie die Schablone den Linien entlang aus.

Folgendes muss auf der Schablone notiert werden:

  • Unterseite / Oberseite
  • Gesamtlänge und -breite in cm
  • Kopf- und Fußteil „Blick in Fahrtrichtung“
  • Abschrägungen und Abrundungen werden nach Maß der
  • Schablone gefertigt, falls notwendig können genaue Position und Maße, sowie bei Abrundungen der genauen Radius notiert werden

Schreiben Sie die genaue Höhe (Dicke) Ihrer alten Matratze in cm, sowie Ihre Körpergröße und Ihr Körpergewicht auf die Folie oder
das Papier. So können wir Sie besser in der für Sie geeigneten Matratzenhärte beraten.
Sollten Sie mehrere Teile einer Matratze benötigen, so fertigen Sie für jedes Teil eine eigene Schablone nach den oben genannten
Schritten 1-4 an.

Scroll Up